Kaninchenstall beizen: drei praktische Tipps

Ein Kaninchen ist ein tolles Haustier, das gerne gestreichelt wird und auf dem Schoß sitzt - zumindest, wenn es schon als Junges daran gewöhnt wird. Vor allem bei Kindern sind Kaninchen sehr beliebt. Sie stehen also nicht ohne Grund auf dem dritten Platz der meistgehaltenen Haustiere in Deutschland. Für ein Kaninchen ist es sehr schön, wenn noch ein zweites Kaninchen im Stall sitzt. Dann können die Kaninchen nämlich miteinander spielen, was für Spaß im Abwechslung sorgt. Wenn Sie darüber nachdenken, ein Kaninchen zu kaufen, brauchen Sie natürlich auch einen Kaninchenstall. Wenn Sie einen Garten haben, können Sie Kaninchen am besten draußen in einem wetterfesten Kaninchenstall aus Holz halten. Dabei stellt sich natürlich die Frage: Muss ich meinen Kaninchenstall beizen, und wenn ja, worauf muss ich dabei achten?

Fast alle Kaninchenställe aus Holz, die Sie online kaufen können, müssen erst noch gebeizt werden, bevor Sie sie nach draußen stellen können. Die Holzställe sind zwar meist bereits gestrichen, die Farbe bieten jedoch keinen Schutz vor Regen, Wind und Sonne. Um den Kaninchenstall wetterfest zu machen und seine Lebensdauer zu verlängern, sollten Sie den Kaninchenstall beizen. Hierfür haben wir drei praktische Tipps:

Benutzen Sie tierfreundliche Beize auf Wasserbasis für Ihren Kaninchenstall

Benutzen Sie nur tierfreundliche Beize auf Wasserbasis, um den Stall zu bearbeiten. Denn diese Beize ist unbedenklich für für die Gesundheit Ihres Kaninchens und macht den Kaninchenstall gleichzeitig langlebiger. Da Beize auf Wasserbasis keine Schicht auf dem Stall bildet, sondern in das Holz einzieht, ist sie elastischer als Beize auf Terpentinbasis.

Kaninchenstall erst beizen, dann aufbauen

Die beste Reihenfolge, um an die Arbeit zu gehen, ist die folgende: Beizen Sie zuerst die Einzelteile des Kaninchenstalls bevor Sie ihn aufbauen. Sie können dafür Pappe im Freien am Boden auslegen und die Stallteile schräg gegen die Wand lehnen. So können Sie alle Teile von innen und außen beizen. Normalerweise ist die Beize innerhalb von 24 Stunden trocken und Sie können den Stall montieren.

Beize gut rühren und nicht schmirgeln

Bevor Sie die Beize benutzen, müssen Sie sie erst noch gut rühren. Danach können Sie die mit einem flachen Pinsel in einem Durchgang auf dem Kaninchenstall auftragen. Der Stall muss zuvor nicht geschmirgelt werden. Wenn Sie eine helle Beize auf dunklen Teilen verwenden möchten, sollten Sie beim Beizen Durchgänge durchführen. Für den Schutz des Holzes gilt: Ein Mal Beizen ist gut, zwei Mal ist besser.

Animalhouseshop bietet tierfreundliche Beize für Kaninchenställe in vielen Farben. Falls Sie Fragen zur Behandlung Ihres Kaninchenstalls haben, können Sie uns auch jederzeit gerne anrufen!